China 72h oder 144h Visa Free Entry (Transit Without Visa Programs)

Feine Sache, was die Chinesen da anbieten.

Wer auf Durchreise ist, kann inzwischen in den meisten großen Chinesischen Städten einreisen, ohne vorher ein Visum beantragen zu müssen. Und dann kann man 72 Stunden – und in einigen Fällen sogar 144 Stunden – bleiben. Eine Liste findet ihr z.B. hier:

https://www.travelchinaguide.com/embassy/visa/free-72hour/
https://www.travelchinaguide.com/embassy/visa/free-transit-144hour.htm

Ein paar wenige Regeln gilt es allerdings zu beachten:

Gilt NUR für Transit, d.h. wenn man von erstem Land (Deutschland z.B.) nach „Chinesischer Airport“ nach „drittes Land“ weiter reist, wobei man natürlich NICHT nach A zurück darf (dies wäre ein klassischer, visumpflichtiger Return) und es regionale Einschränkungen gibt. Weiterflüge innerhalb Chinas sind Tabu. Auch ist nicht jeder europäische Abflugort erlaubt. Macht euch vorher also schlau!

Beispiel: FRA-PEK (Stop für 72h) – BKK (Bangkok) geht, FRA-PEK (72h)-MUC nicht, genauso nicht z.B. FRA-PEK(72h)-IST

Was aber geht, wäre z.B FRA-HKG-PEK (72h) – FRA, da auf dem Hinweg die „Drittstaatenregelung“ eingehalten wurde, da ihr offiziell aus Hong Kong einreist.

An den Flughäfen Peking und Shanghai gibt es spezielle Immigration-Schalter (in Nachbarschaft zu der normalen Immigration), in Chengdu z.B. muss man ganz normal Ein- und dann wieder Ausreisen. Das funktioniert völlig problemlos. ABER: Habt IMMER einen Ausdruck oder Screenshot eures Flugtickets (MIT E-Ticket-Nummer, die reine Buchungsbestätigung reicht meistens nicht, ein sog. „onward ticket“) bei euch, das belegt, dass ihr innerhalb des Zeitfensters weiter reist. Das beschleunigt den Vorgang erheblich, da sonst eine Secondary Inspection kommen kann, und das kann dauern oder sogar zur Folge haben, dass ihr nicht in die Stadt dürft bzw. im Transit bleiben müsst.

Man muss aber nicht weiterfliegen. Nach einem Flug von A nach B (Shanghai z.B.) darf man auch mit dem Schiff weiter (Tokio z.B)