Allein schon wegen der großartigen Lage direkt gegenüber der Thomaskirche, lohnt es sich, das Innside by Melia in Leipzig genauer anzuschauen:


Der Empfangsbereich ist großzügig und für meinen Geschmack schön spanisch-schlicht gemacht. Der Check-In verlief smooth, Zimmerkarte haben wir promt erhalten und ab gings in den dritten Stock. Gebucht und erhalten war ein Standard-Zimmer, welches ausreichend groß ist, herrlich hohe Decken hat und durchaus schick in schwarz-weiß gehalten ist. Was man mögen muss: der Waschtisch ist im Zimmer, in vernünftigem Abstand zum Bett zwar, aber dennoch gewöhnungsbedürftig. Die Dusche ist ebenso im direkten Zugang zum Schlafbereich. Immerhin ist die Glastür aus Milchglas, aber man tapst eben doch mit nassen Füßen direkt in den Schlafbereich. Das finde ich nicht gut gelöst. Mir persönlich sind getrennte Bäder erheblich lieber. Mir scheint, dass diese Art von Innenarchitektur dazu dient, den Raum größer erscheinen zu lassen (was auch funktioniert).

Wir hatten ein Zimmer mit etwas Ausblick auf die Thomaskirche. Ganz großes Plus: die Fenster lassen sich öffnen, und da sie brandneu sind, dämmen sie auch sehr, sehr gut. Einen kleineren (Schreib-) Tisch gibt es auch.

Über die Sauberkeit kann ich mich nicht beklagen, alles war einwandfrei.

Absolutes No-Go ist konstenpflichtiges WiFi.
Selbst die Empfangsdame sagte uns in einem ruhigen Moment, dass sie das absolut unverständlich findet.

Das Frühstück selbst haben wir diesmal nicht eingenommen, die Auswahl jedoch sollte den meisten Ansprüchen mehr als genügen. Einzig die Sitzplatzanzahl scheint bei ausgebuchtem Haus nicht ausreichend.

Das wichtigste im Hotel schließlich: das Bett. Und da hatten wir nichts auszusetzten. Einfach sehr bequem das Ganze. Höchstens die Kopfkissen hätten ein bischen weicher ausfallen können.


FAZIT

Das Innside Leipzig ist eine Empfehlung wert! Das Hotel liegt ideal, um die tolle Stadt Leipzig zu erkunden. Der gebotene Komfort und Service entspricht absolut den angegeben 4 Sternen, und die gut bestückte Minibar war kostenfrei. Nur das teilweise in das Zimmer integrierte Bad finde ich gewöhnungsbedürftig, wäre jetzt aber kein Grund, nicht mehr wiederzukommen.